Polizei Auswahlverfahren, Sporttest und Assessment-Center

 

 

 

Wir haben hier für Dich die Polizei Einstellungstests aller Bundesländer aufgeführt.

 

 

 

 

Auswahlverfahren der Polizei NRW

 

Du hast Deine Bewerbung erfolgreich eingereicht und alle notwendigen Voraussetzungen erfüllt. Dann erwartet Dich der insgesamt dreitägige Polizei NRW Einstellungstest. Die ersten beiden Testtage finden zentral in Münster beim Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei Nordrhein-Westfalen (LAFP NRW) statt.

 

Der erste Tag des Auswahlverfahrens beinhaltet nach einer kurzen Begrüßung einen schriftlichen Test-Teil. Dieser ist computergestützt und findet somit am PC statt.

 

Bevor es aber losgeht, wird jede einzelne Aufgabe wird vor Beginn der Zeitnahme (diese bekommst Du nicht angezeigt) ausführlich erläutert. Die Aufgaben, die Dich da erwarten, sind in verschiedene kognitive Bereiche. Nähere Informationen dazu findest Du weiter unten.

 

Sofern Du die verschiedenen Aufgaben des Einstellungstestes erfolgreich absolviert hast, bekommst Du einen Rangordnungswert (ROW) zugeteilt. Dieser spiegelt den internen Rang wieder, den Du derzeit innehast. Sofern Du den Mindestwert des ROW erreicht hast, wirst Du zum zweiten Testtag, der polizeiärztlichen Untersuchung zugelassen. Die einzelnen Inhalte dieser amtsärztlichen Untersuchung findest Du ebenfalls im weiteren Verlauf dieser Seite unten dargestellt.

 

Bist Du nach der ärztlichen Untersuchung als polizeidiensttauglich qualifiziert worden, wirst Du zum mündlichen Polizei Auswahlverfahren der jeweilige Einstellungsbehörde, dem Assessment-Center (kurz: AC), eingeladen. Dieses AC absolvierst Du dezentral in einer dieser Polizeibehörden Aachen, Bielefeld, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Gelsenkirchen, Hagen, Köln oder Münster.

 

Der aktuelle Polizei NRW Einstellungstest für den gehobenen Polizeidienst ist wie folgt gegliedert:

 

 

1. Testtag – Computergestützter Test

 

Hier musst Du folgende Aufgabentypen lösen:

  • logisch-analytisches Denken
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Abstraktionsvermögen
  • Merkfähigkeit und Gedächtnisleistung 
  • Neue deutsche Rechtschreibung und Orthographie (Zeichensetzung)

 

Im Anschluss an den schriftlichen Polizei Einstellungstest finden ein Formalgespräch sowie der Wiener Test (Überprüfung von Reaktionsschnelligkeit, Aufmerksamkeit, Konzentrationsfähigkeit) statt.

 

Sofern Du die notwendige Punktezahl (ROW) erreicht hast, wirst Du beim Polizeiarzt hinsichtlich Deiner Polizeidiensttauglichkeit untersucht.

 

 

 

2. Testtag – Polizeiärztliche Untersuchung

 

Am zweiten Test-Tag wirst Du beim Polizeiarzt vorstellig. Diese Untersuchung findet ebenfalls im LAFP NRW statt. Innerhalb dieser Untersuchung musst Du verschiedene Dinge ablegen. Dazu gehören u. a. Hörtest, Sehtest, EKG, Ergometrie, ggf. Röntgen u. v. m.

 

 

Zudem wird mittels Ergometer überprüft, wie sportlich Du bist. Dazu wird Dein zulässiger BMI (Body-Mass-Index) ermittelt. Es ist möglich, dass Du im Nachgang weitere Befunde von Fachärzten vorlegen musst, die Deine Polizeidiensttauglichkeit nachweisen.

 

 

 

 3. Testtag – Assessment-Center Polizei NRW (AC)

 

Hast Du die ersten beide Tage erfolgreich bestanden und wurdest für polizeidiensttauglich durch Amtsarzt befunden, erwartet Dich das Assessment-Center. Dies dient dazu, Deine charakterlichen Fähigkeiten (Kompetenzen) zu ermitteln. Das Polizei AC findet dezentral in eine der o. a. Einstellungsbehörden statt und besteht aus folgenden Blöcken:

 

  • Rollenspiel 1 (das Konfliktgespräch bzw. der Kollegenkonflikt)

In dieser Testsituation absolvierst Du mit einem Rollenspieler (einem Polizisten/einer Polizistin) zusammen eine Konfliktsituation. Als Thema wird hier oft ein Konflikt im dienstlichen Polizeialltag genommen. Dabei ist es wichtig, dass Du auf den Rollenspieler und sein Problem eingehst und versuchst, dieses Problem zu lösen.

 

  • Kurzvortrag

Für den sog. Kurzvortrag bekommst Du mehrere Vortragsthemen zur Auswahl, aus denen Du Dir ein Thema wählst. Anschließend bekommst Du eine 15-minütige Vorbereitungszeit. Nach dieser Zeit musst Du frei diesen Vortrag vor der Prüfungskommission halten. Achte darauf, dass der Vortrag nicht viel kürzer als 5 Minuten ist. Du hast keine Möglichkeit, bis auf Karteikarten, andere Mittel (Beamer, Tafel etc.) zu nutzen.

 

 

  • Rollenspiel 2 (die Postkorbübung)

Im zweiten Rollenspiel versiehst Du Deinen Dienst im Büro und übst dort die typische Bürotätigkeit aus. Du musst neben der Annahmen von Telefonaten auch schriftliche Arbeiten und Aufgaben erledigen.

Dieses Rollenspiel ist im Polizei Auswahlverfahren um einiges dynamischer als das erste Rollenspiel.

 

  • Auswahlgespräch (Einzel-Interview)

Hier möchte dich die Prüfungskommission näher kennenlernen und erfahren, ob Du die notwendigen charakterlichen Eigenschaften mitbringst. Dazu musst Du Dich persönlich, also Deinen Lebenslauf vorstellen. Im Anschluss daran musst Du unterschiedliche Fragen zum Polizeialltag, zur Berufsmotivation, zu Stärken/Schwächen und sonstigen Themen beantworten.

 

 

 

Die Erfahrung hat gezeigt, dass sich die Reihenfolge im Polizei NRW Auswahlverfahren auch ändern kann. So kann es sein, dass Du erst zum Assessment-Center musst, bevor Dich der Polizeiarzt begutachtet.  

 

 

 

 

Hier findest Du Informationen zu den Auswahlverfahren der...

 

... Polizei Niedersachsen

 

... Polizei Hessen

 

... Polizei Berlin

 

... Polizei Baden-Württemberg

 

... Polizei Bayern

 

... Polizei Rheinland-Pfalz

 

 

 

 

Die Polizei Auswahlverfahren der anderen Bundesländer folgen demnächst.    

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.polizei-ausbildung.info; Impressum & Datenschutz